Gewinnsparen zahlt sich auch 2020 wieder voll aus

Kettcars, ein neuer Mercedes und 5.000 Euro

Die Kinder des Horts der Friedrich-von-Schiller-Gesamtschule Reilingen können sich dank einer Spende aus Gewinnsparmitteln der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz über zwei neue Kettcars freuen. Außerdem konnten im März zwei Gewinnsparer aus dem Geschäftsgebiet der Bank groß abräumen: Eine neue Mercedes A-Klasse geht in die Pfalz, 5.000 Euro ins Badische. Die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG hingegen freut sich über die positive Spendenbilanz des Gewinnsparjahres 2019.

Auch beim Kettcarfahren gilt: Kein Fahren ohne Führerschein

Der Hort der Friedrich-von-Schiller-Schule Reilingen bietet den Grundschülern der Gemeinde ein breites Bewegungs- und Betreuungsangebot. Hoch im Kurs stehen dabei die Kettcars – doch die vorhandenen Flitzer der Kommunalen Betreuung Reilingen waren zuletzt etwas in die Jahre gekommen. Dank einer Spende aus Gewinnsparmitteln der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz konnte die Gemeinde Reilingen nun zwei brandneue Kettcars anschaffen. Am Mittwoch, 11. März 2020 übergaben Mitarbeiter von Bank und Gemeinde die beiden Spielgeräte an die Reilinger Gemeinschaftsschule. „Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen konnten, den Fuhrpark der Kommunalen Betreuung zu erweitern – besonders, wenn man sieht, wie viel Freude die Kinder damit haben,“ erklären Sandra Malissa und André Donner, beide in der Finanzberatung der Reilinger Geschäftsstelle der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz.

Für den Hort geht es dabei jedoch um mehr als nur Spiel und Spaß: Die Grundschüler lernen mit den Kettcars gleichzeitig ein verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr, denn wer in der Friedrich-von-Schiller-Schule ein Kettcar fahren möchte, benötigt dafür einen Führerschein. Nur, wer sich an die Verkehrsregeln hält, darf sich in die Warteliste für die kleinen Flitzer eintragen – und wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält, bekommt, wie im echten Straßenverkehr auch, den Führerschein entzogen.

Friedrich-von-Schiller Gesamtschule Reilingen
Freude über die neuen Kettcars: Bürgermeister Stefan Weisbrod (hinten, v. l. n. r.), Sandra Malissa und André Donner von der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz mit den Kindern der Friedrich-von-Schiller-Schule, Rektor Falk Freise, Konrektorin Alexsandra Misra, Hauptamtsleiter Wolfgang Müller und Sven Seiler, Leiter der Kommunalen Betreuung (Foto: Katrin Dietrich)

Gewinnsparer aus der Pfalz zieht das große Los

Einen Führerschein besitzt im besten Fall auch ein Gewinnsparer aus der Pfalz. Dieser hat nämlich bei der monatlichen Gewinnsparziehung im März das große Los gezogen und eine Mercedes A-Klasse gewonnen. Ein weiterer Gewinnsparer aus Baden-Württemberg darf sich über 5.000 Euro freuen. Ein Gewinnsparlos der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz kostet 5 Euro. Davon werden 4 Euro angespart, ein Euro geht in eine Lotterie ein. 25 Cent davon gehen in einen Spendentopf, aus dem gemeinnützige Vereine und Organisationen aus der Region unterstützt werden.

2019 wurden Spenden in Höhe von über 300.000 Euro ausgeschüttet

Im vergangenen Jahr haben die Gewinnsparer im Marktgebiet der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz eine Summe von knapp 5 Mio. Euro angespart, während Preise im Gesamtwert von 679.893 Euro ausgezahlt wurden. Gemeinnützige Vereine und Institutionen konnten 2019 aus der Region mit einer Summe von insgesamt 310.109,75 Euro aus dem Spendentopf des Gewinnsparens unterstützt und gefördert werden. „Soziales Engagement ist heute wichtiger denn je – aber alles andere als selbstverständlich“, so Mark Eisinger, Regionaldirektor der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz in Hockenheim. „Es freut uns deswegen sehr, dass wir auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Projekte im Geschäftsgebiet unserer Bank mit einem beachtlichen Betrag aus Gewinnsparmitteln unterstützen konnten.“