Unterstützung der Pfälzer Hagelabwehr

Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz beteiligt sich an Spende für die Neulackierung eines Hagelfliegers

Speyer, 10.Juni.2020. Gemeinsam mit sechs weiteren pfälzischen Volksbanken Raiffeisenbanken hat die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz einen Großteil der Kosten für die dringend benötigte Neulackierung eines Hagelfliegers übernommen. Dabei handelt es sich um ein speziell für die Hagelabwehr ausgerüstetes Flugzeug. Insgesamt 8.000 € spendeten die Banken an den Betreiber des Fliegers, den Verein zur Hagelabwehr Vorder- und Südpfalz e. V. Die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz steuerte 2.000 € bei.

Hagelkörner können erhebliche Schäden verursachen, zum Beispiel an Fahrzeugen, Gebäuden oder Pflanzen. So wurden etwa im Jahr 2010 während eines Hagelgewitters 4.000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche in der Pfalz zerstört. Als Reaktion darauf schlossen sich vor acht Jahren Winzer, Landwirte, Wirtschaft- und Privatpersonen, sowie Vertreter aus Politik und Verbänden zum Verein zur Hagelabwehr Vorder- und Südpfalz e. V. zusammen. Das gemeinsame Ziel: die Bildung großer Hagelkörner durch den Einsatz von Hagelfliegern verhindern.

Kleinere Hagelkörner durch „Impfung“ der Wolken

Der Verein betreibt derzeit zwei Hagelflieger, die in Schweighofen und in Bad Dürkheim stationiert sind und dort auf ihren Einsatz warten. Bei entsprechender Wetterlage wird der jeweilige Pilot informiert und fliegt mit seiner speziell ausgestatteten Maschine in den sogenannten Aufwindbereich von Gewitterwolken ein. Dort versprüht er ein Silberjodid-Aceton-Gemisch, mit dem Ziel, eine große Anzahl von zusätzlichen Kristallationskeimen in die Wolken einzubringen – sie also zu „impfen“. Dadurch sollen sich wiederum mehr Hagelkörner bilden, die dafür aber einen geringeren Durchmesser haben und so weniger Schäden anrichten. Idealerweise sind sie beim Auftritt auf den Boden schon geschmolzen.

Neuer Anstrich für beanspruchten Flieger

Im Jahr haben die beiden Hagelflieger zusammen etwa 25 bis 30 Einsätze – von Mai bis September. Dabei herrschen naturgemäß häufig extreme Wetterbedingungen, wodurch die Flugzeuge stark beansprucht werden. Vor dem Start der Hagelsaison im Mai wurde deshalb die Lackierung der in Schweighofen stationierten Cessna 182 N, Baujahr 1970 erneuert. Das Engagement für die Region ist für die regionalen Genossenschaftsbanken eine echte Herzensangelegenheit. Gerade von der Hagelabwehr profitieren alle Menschen im Einsatzgebiet ganz unmittelbar – egal ob Unternehmen oder Privatleute. Deshalb leistet auch die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz sehr gerne einen Beitrag zu diesem Projekt. Die Spende wurde aus den Reinertragsmitteln des Gewinnsparvereins e.V. zur Verfügung gestellt.

In neuem Glanz: Die frisch lackierte Cessna 182 N ist wieder bereit für den Einsatz in der Hagelabwehr