Bündelung der Kräfte: 21 Filialen der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz vorübergehend geschlossen

Bargeldversorgung und Versorgung mit Bankdienstleistungen gesichert

Speyer, 17.03.2020. Die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz verschärft ihre Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus: 21 der insgesamt 48 Filialen der Bank werden vorübergehend geschlossen. Bei einer Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder Online-Banking gibt es für die Kunden der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz keine Einschränkungen. Die Bargeldversorgung an den SB-Automaten der Bank ist unverändert rund um die Uhr sichergestellt.

Um die Kunden und Mitarbeiter der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz bestmöglich zu schützen, werden ab Mittwoch, den 18.03.2020, 21 der insgesamt 48 Filialen der Bank vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen. Die betroffenen Filialen werden unter www.vvrbank-krp.de/corona veröffentlicht. Insbesondere bleiben die elf Regionaldirektionen der Bank in Grünstadt, Frankenthal, Maxdorf, Neustadt a. d. Weinstraße, Haßloch, Schifferstadt, Speyer, Lingenfeld, Hockenheim, Ketsch und Schwetzingen unter strengen Hygienevorkehrungen zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet.  

„Wir müssen diese für uns alle neue Situation gemeinsam meistern und unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden“, so Dirk Borgartz, stellvertretender Vorstandssprecher, bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz. „Wir bitten deswegen Kundinnen und Kunden, die sich in den letzten 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben, Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten oder coronatypische Symptome aufweisen, bis auf Weiteres auf einen Besuch in der Filiale zu verzichten und dringende Anliegen auf anderen Wegen zu klären. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sämtliche Kundenaufträge und Bankgeschäfte auch telefonisch oder über digitale Kanäle bearbeiten.“

Darüber hinaus steht die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz in einem engen Austausch mit ihren gewerblichen Kunden: „Unternehmen mit einem kurzfristigen Kreditbedarf unterstützen wir schnell und unbürokratisch, um so eventuellen Liquiditätsengpässen im Zuge der Coronakrise entgegenzuwirken“, so Vorstand Till Meßmer.

Laufende Überprüfung der Gefährdungslage

Die von der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz getroffenen Maßnahmen werden intern laufend überprüft und gegebenenfalls an eine veränderte Gefährdungslage angepasst. Weitere Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter der Bank können folgen. Aktuelle Informationen und Änderungen bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz können abgerufen werden unter: www.vvrbank-krp.de/corona