„Kleiner Stern des Sports“ in Gold 2020 an Rudergesellschaft Speyer übergeben

Speyer, 02.03.2021. Der „Kleine Stern des Sports“ in Gold 2020 ist in Speyer angekommen: Am vergangenen Freitag nahm die Rudergesellschaft Speyer, die den Preis im Bundesfinale der „Sterne des Sports“ gewonnen hatte, offiziell entgegen. Der Sternenflug, der am 18. Januar beim Finale in Berlin virtuell startete, fand damit einen bewegenden Abschluss.

Mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ würdigen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken seit dem Jahr 2004 Sportvereine für besonderes gesellschaftliches Engagement. Die Speyerer Rudergesellschaft (RGS) hatte in der Endausscheidung am 18. Januar mit ihrem Mädchenprojekt "GRIT" einen vierten Platz belegt und gewann damit einen „Kleinen Stern des Sports“ in Gold - coronabedingt jedoch zunächst nur virtuell. Am vergangenen Freitag konnte nun Philip Wagner, Leiter der Firmenkundenbank bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz, den Stern offiziell an Ingo Janz (1. Vorsitzender der RGS) und Dr. Martina Schott (Vorstandsteammitglied der RGS) vor dem Vereinsgelände der Rudergesellschaft übergeben, wo bereits das Siegerbanner des Vereins als Landespreisträger 2020 in Rheinland-Pfalz seinen Platz gefunden hatte.
Mit dem Projekt „GRIT – mit Hartnäckigkeit und Leidenschaft sind Mädchen erfolgreich“ hat es die Rudergesellschaft Speyer 1883 e. V. geschafft, mehr Mädchen für das Rudern zu begeistern und durch sportliche Herausforderungen, Coaching und gesellschaftliches Engagement ihr Selbstbewusstsein zu entwickeln. „Wir sind stolz darauf, dass wir es mit unserem Mädchenprojekt bis ins Bundesfinale geschafft haben“, so Martina Schott, Initiatorin des Projektes. „Der ‚Kleine Stern des Sports‘ in Gold motiviert uns sehr, mit einem weiteren Projekt erneut an den Start zu gehen.“
Eingereicht wurde das RGS-Projekt bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz, die den Verein während des gesamten Wettbewerbs begleitet hat. „Es hat uns sehr gefreut, dass wir mit der Speyerer Rudergesellschaft den Weg bis ins Finale gehen konnten“, so Philip Wagner, der den „Kleinen Stern des Sports“ in Gold stellvertretend für Vorstandsmitglied Till Meßmer überreichte. „Die Speyerer Rudergesellschaft ist für uns ein Vorbild moderner Vereinsarbeit, die die Vereinsmitglieder nicht nur als Sportlerinnen und Sportler, sondern als ganze Menschen abholt, mitnimmt und fördert - wir sind deswegen gespannt auf die nächste Bewerbung des RGS bei den ‚Sternen des Sports‘.“

Jetzt ist die Sternensammlung komplett: Philip Wagner (Leiter der Firmenkundenbank bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz) überreicht den “Kleinen Stern des Sports" in Gold 2020 an Dr. Martina Schott (Vorstandsteammitglied der RGS) und Ingo Janz (erster Vorsitzender der RGS) v. l. n. r.