Unsere Organe und Gremien

Vorstand, Aufsichtsrat und Vertreterversammlung

Seit der Gründung gestalten die Menschen aus der Region die Geschicke unserer Bank aktiv mit. Erfahren Sie mehr über die Organe und Gremien Ihrer Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG und die Menschen darin.

Der Vorstand von links: Thomas Sold, Dirk Borgartz (stellv. Vorstandssprecher), Till Meßmer, Rudolf Müller (Vorstandssprecher), Winfried Szkutnik (bis 30. Juni 2020) und Mathias Geisert.

Vorstand

Wir führen zum Erfolg

Der Vorstand Ihrer Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG besteht aus 5 Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat bestellt wurden. Sie leiten die Bank eigenverantwortlich, vertreten sie nach außen und führen die Geschäfte. Der Vorstand ist dem Aufsichtsrat und den Mitgliedern der Bank zur Rechenschaft verpflichtet.

Aufsichtsrat

Wir kontrollieren den Erfolg

Der Aufsichtsrat wird von der Vertreterversammlung gewählt. Er überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes und kontrolliert die Geschäftsergebnisse. Der Aufsichtsrat prüft zudem den Jahresabschluss und berichtet einmal jährlich in der Vertreterversammlung über diese Prüfung.

Mitglieder des Aufsichtsrates

Jürgen Kappenstein (Vorsitzender), Ketsch
Thomas Grebner (stellv. Vorsitzender), Römerberg
Sonja Merkel (stellv. Vorsitzende), Kleinniedesheim
Peter Bayer, Speyer
Peter Christ, Böhl-Iggelheim
Michael Gooss, Neustadt
Michael Hammann, Neustadt
Christine Herold, Maxdorf
Theo Herrmann, Otterstadt
Martin Hofmann, Speyer
Dieter Hopf
, Reilingen
Gabi Horn
, Hockenheim
Karin Kessel
, Speyer
Axel Messer, Kallstadt
Jörg Neumann, Bockenheim
Ulrich Schneider, Dirmstein
Petra Schwerdt, Bad Dürkheim
Dr. Hans Spielmann, Schwetzingen
Jürgen Steiner, Frankenthal
Reiner Traser, Bobenheim-Roxheim

Nach dem Drittelbeteiligungsgesetz gehören auch Vertreter der Arbeitnehmer dem Aufsichtsrat an.

Arbeitnehmervertreter

Özgür Bardakci
Andreas Braun
Frank Bug
Martina Fischer
Sebastian Gwozdz
Guido Köhler
Steffen Kühn
Kristin Rühle
Jürgen Schlupp
Oliver Walter

Vertreterversammlung

Gleiches Stimmrecht für alle Mitglieder

Bei Genossenschaften mit mehr als 1.500 Mitgliedern kann die Satzung bestimmen, dass die Mitglieder ihre Rechte in einer Vertreterversammlung wahrnehmen. Hierzu wählen die Mitglieder aus ihrer Mitte eine bestimmte Zahl von Personen, die ihre Interessen in der Vertreterversammlung vertreten. Bei der Vertreterwahl haben alle Mitglieder eine Stimme – unabhängig von der Anzahl der Geschäftsanteile. Die Vertreter werden grundsätzlich für vier Jahre gewählt.

Aufgaben der Vertreterversammlung

Vorstand und Aufsichtsrat legen vor der Vertreterversammlung Rechenschaft über ihre Tätigkeit ab. Die Vertreterversammlung stellt den Jahresabschluss fest und beschließt, wie der Jahresüberschuss verwendet werden soll. Außerdem entscheidet sie über die Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstandes. Der Aufsichtsrat wird aus ihrer Mitte gewählt.

Vertreterversammlung am 07.05.2018